Skip to content

Export page to PDF
ADW_INSTALLCORE
Alias: Packed.Win32.InstallCore.a (Kaspersky), a variant of Win32/InstallCore.F application (ESET), Adware/InstallCore (Fortinet), Trojan.Win32.Generic!BT (Sunbelt)
Malware-Typ: Adware
Zerstrerisch?: Nein
Plattform: Windows 2000, Windows XP, Windows Server 2003
In the wild: Ja

Überblick


Infektionsweg: Fallen gelassen von anderer Malware, Aus dem Internet heruntergeladen

Wird möglicherweise manuell von einem Benutzer installiert.

Verbindet sich mit bestimmten URLs. Dadurch kann ein böswilliger Benutzer extern über die Installation informiert werden. Es können auch möglicherweise bösartige Dateien auf den Computer heruntergeladen werden, so dass das Risiko einer Infektion durch andere Bedrohungen erhöht wird.

Technische Details


Dateigröße: varies
Dateityp: EXE
Speicherresiden: Nein
Erste Muster erhalten am: 08 Aug 2012
Schadteil: Baut eine Verbindung zu URLs/Ips auf, Zeigt Meldungen/Meldungsfelder an, Schleust Dateien ein

Übertragungsdetails

Wird möglicherweise manuell von einem Benutzer installiert.

Installation

Schleust folgende Komponentendateien ein:

  • %UserTemp%\is{random number}\{random number}.cfg
  • %UserTemp%\is{random number}\{random number}_Setup.CIS
  • %User Temp%\ish{random number}\csshove3.htc

(Hinweis: %User Temp% ist der Ordner 'Temp' des aktuellen Benutzers, normalerweise C:\Dokumente und Einstellungen\{Benutzername}\Lokale Einstellungen\Temp unter Windows 2000, XP und Server 2003.)

Erstellt die folgenden Ordner:

  • %User Temp%\is{random number}
  • %Start Menu%\Programs\Uncompressor
  • %Program Files%\Uncompressor
  • %Program Files%\Uncompressor\Uninstall
  • %User Temp%\ish{random number}

(Hinweis: %User Temp% ist der Ordner 'Temp' des aktuellen Benutzers, normalerweise C:\Dokumente und Einstellungen\{Benutzername}\Lokale Einstellungen\Temp unter Windows 2000, XP und Server 2003.. %Start Menu% ist der Ordner 'Startmenü' des aktuellen Benutzers, normalerweise C:\Windows\Profile\{Benutzername}\Startmenü unter Windows 98 und ME, C:\WINNT\Profile\{Benutzername}\Startmenü unter Windows NT und C:\Windows\Startmenü oder C:\Dokumente und Einstellungen\{Benutzername}\Startmenü unter Windows 2000, XP und Server 2003.. %Program Files%ist der Standardordner 'Programme', normalerweise C:\Programme.)

Andere Systemänderungen

Fügt die folgenden Registrierungseinträge als Teil der Installationsroutine hinzu:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\
Windows\CurrentVersion\Uninstall\
Uncompressor
DisplayIcon = "%Program Files%\Uncompressor\Uninstall\Uninstall.exe"

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\
Windows\CurrentVersion\Uninstall\
Uncompressor
DisplayName = "Uncompressor"

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\
Windows\CurrentVersion\Uninstall\
Uncompressor
UninstallString = "%Program Files%\Uncompressor\Uninstall\Uninstall.exe /Uninstall"

Fügt die folgenden Registrierungsschlüssel als Teil der Installationsroutine hinzu:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\
Windows\CurrentVersion\Uninstall\
Uncompressor

Download-Routine

Verbindet sich mit den folgenden bösartigen URLs:

  • http://cdneu.{BLOCKED}ile.com - inaccessible
  • http://os.{BLOCKED}ile.com - inaccessible
  • http://rp.{BLOCKED}le.com - inaccessible
  • http://cdneu.{BLOCKED}n.com/app/AfterDownload/uncompressor_big_repack.cis
  • http://cdneu.{BLOCKED}n.com/ofr/BabylonToolbarV7.cis
  • http://cdneu.{BLOCKED}n.com/ofr/IWantThis_ADL_ROW_V1.cis
  • http://rp.{BLOCKED}freecdn.com/?pcrc={random}

Lösung


Mindestversion der Scan Engine: 9.200
SSAPI Pattern-Datei: 1.315.00
SSAPI Pattern veröffentlicht am: 09 Aug 2012

Step 1

Für Windows ME und XP Benutzer: Stellen Sie vor einer Suche sicher, dass die Systemwiederherstellung deaktiviert ist, damit der gesamte Computer durchsucht werden kann.

Step 2

Durchsuchen Sie Ihren Computer mit Ihrem Trend Micro Produkt. Achten Sie auf Dateien, die als ADW_INSTALLCORE entdeckt werden

Step 3

Dateien erkennen und deaktivieren, die als ADW_INSTALLCORE entdeckt wurden

[ Learn more ]
  1. Für Windows 98 und ME Benutzer: Der Windows Task-Manager zeigt möglicherweise nicht alle aktiven Prozesse an. Verwenden Sie in diesem Fall einen Prozess-Viewer eines Drittanbieters, vorzugsweise Process Explorer, um die Malware-/Grayware-/Spyware-Datei zu beenden. Dieses Tool können Sie hier.
  2. herunterladen.
  3. Wenn die entdeckte Datei im Windows Task-Manager oder Process Explorer angezeigt wird, aber nicht gelöscht werden kann, starten Sie Ihren Computer im abgesicherten Modus neu. Klicken Sie auf diesen Link, um alle erforderlichen Schritte anzuzeigen.
  4. Wenn die entdeckte Datei nicht im Windows Task-Manager oder im Process Explorer angezeigt wird, fahren Sie mit den nächsten Schritten fort.

Step 5

ADW_INSTALLCORE über die eigene Option zum Deinstallieren entfernen

[ Learn more ]
Den Grayware-Prozess deinstallieren

Step 6

Diese Ordner suchen und löschen

[ Learn more ]
Aktivieren Sie unbedingt das Kontrollkästchen Versteckte Elemente durchsuchen unter Weitere erweiterte Optionen, um alle verborgenen Ordner in den Suchergebnissen zu berücksichtigen.
  • %User Temp%\is{random number}
  • %Start Menu%\Programs\Uncompressor
  • %Program Files%\Uncompressor

Step 7

Diesen Registrierungsschlüssel löschen

[ Learn more ]

Wichtig: Eine nicht ordnungsgemäße Bearbeitung der Windows Registrierung kann zu einer dauerhaften Fehlfunktion des Systems führen. Führen Sie diesen Schritt nur durch, wenn Sie mit der Vorgehensweise vertraut sind oder wenn Sie Ihren Systemadministrator um Unterstützung bitten können. Lesen Sie ansonsten zuerst diesen Microsoft Artikel, bevor Sie die Registrierung Ihres Computers ändern.


  • In HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall
    • Uncompressor

Step 8

Durchsuchen Sie Ihren Computer mit Ihrem Trend Micro Produkt, und löschen Sie Dateien, die als ADW_INSTALLCORE entdeckt werden. Falls die entdeckten Dateien bereits von Ihrem Trend Micro Produkt gesäubert, gelöscht oder in Quarantäne verschoben wurden, sind keine weiteren Schritte erforderlich. Dateien in Quarantäne können einfach gelöscht werden. Auf dieser Knowledge-Base-Seite finden Sie weitere Informationen.


Sagen Sie uns, ob Sie zufrieden sind. Nehmen Sie an unserer kurzen Umfrage teil.
Analyse von: Abraham Latimer Camba
Geändert von: Rhena Inocencio

Soziale Medien

Folgen Sie uns auf